Experiment selbst gemachte Falafel aus dem Backofen

Auf Facebook hat Slowly Veggie ein Rezept von selbst gemachten Falafel aus dem Backofen veröffentlicht. Das habe ich glatt ausprobieren müssen und auf meine Bedürfnisse abgewandelt. Hier seht ihr das Ergebnis.

Zutaten

Eine Dose Kichererbsen (400 Gramm)

Eine Knoblauchzehe

Eine kleine Zwiebel

Ein Bund frische Petersilie

Ein paar Minzeblätter

Salz und Pfeffer

Eine Prise Kreuzkümmel

Saft einer halben Zitrone

Zirka 4 – 5 EL Mehl

Etwas Olivenöl

Zubereitung mit der Küchenmaschine

Kichererbsen abtropfen lassen, Petersilie und Minze abbrausen und von den Stängeln lösen. Knoblauch und Zwiebel schälen und grob hacken. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zerkleinern. Zu der fertigen Masse zirka 4 bis 5 Esslöffel Mehl dazu geben und kleine Bällchen formen. Die fertigen Bällchen mit ein wenig Olivenöl beträufeln und bei 180 Grad ungefähr 20 Minuten im Ofen knusprig backen.

Praxis

In der Theorie hat sich das so lecker gelesen, dass ich das Rezept gleich ausprobieren musste. In der Praxis erwies sich das Zerkleinern der Zutaten mit dem Küchenmixer dann doch nicht als die ideale Lösung. Die Kichererbsenmasse klebte mir am Mixerboden fest, so dass das sich das Messer im Leerlauf drehte. Es war eine ganz schöne Fummelei, bis alles nach meinem Bedarf zerkleinert war.

Vielleicht ist es auch nur mein Empfinden, weil ich auch so auf „handmade“ stehe. Das nächste Mal werde ich die Zutaten per Hand verarbeiten, also mit dem Messer die Kräuter, den Knoblauch und die Zwiebel hacken zum Beispiel. Eine andere Userin schrieb auf Facebook, dass sie statt einer Dose gleich Kichererbsenmehl verwendet.

Bei der Zugabe des Mehls habe ich tatsächlich 4,5 EL gebraucht und hab eine schön zu verarbeitende Masse erhalten. ABER nachdem die Falafel aus dem Ofen fertig waren, hatte ich das Gefühl, sie wären trotz meiner Zugabe des Olivenöls zu trocken.

Auch ist mir aufgefallen, dass die Kichererbsenmasse viel Gewürze verträgt oder anders herum gesagt, sie verschluckt viel. Vielleicht haben mir deshalb meine Falafel nicht wirklich geschmeckt?

Falafel_1

Foto: 1. Schritt alle Zutaten in den Mixer geben / © Der grüne Mami Blog

Falafel_2

Foto: 2. Schritt ist das Ergebnis nach einiger Fummelei aus dem Mixer / © Der grüne Mami Blog

Falafel_3

Foto: 3. Schritt Saft der halben Zitrone dazu geben / © Der grüne Mami Blog

Falafel_4

Foto: 4. Schritt salzen / © Der grüne Mami Blog

Falafel_5

Foto: 5. Schritt pfeffern / © Der grüne Mami Blog

Falafel_6

Foto: 6. Schritt Prise Kreuzkümmel dazu geben/ © Der grüne Mami Blog

Falafel_7

Foto: 7. Schritt Mehl zur Masse hinzufügen / © Der grüne Mami Blog

Falafel_8

Foto: 8. Schritt kleine Bällchen formen (bei mir sind 22 Stück raus gekommen) und mit Olivenöl beträufeln / © Der grüne Mami Blog

Falafel_9

Foto: 9. Schritt nach zirka 25 Minuten waren die Bällchen fertig / © Der grüne Mami Blog

Besondere Infos

Die Falafel sind im Orient und in der arabischen Küche eine beliebte Mahlzeit. Sie werden normalerweise frittiert und können sowohl aus Kichererbsen, als auch aus pürierten Bohnen bestehen. In der Zubereitung werden daher auch gern Kreuzkümmel, Koriander oder Cayennepfeffer verwendet. In der Regel werden Falafel mit Hummus (Kichererbsenmus) oder mit Tahina (Sesamsauce) sowie einer Joghurtsauce serviert.

Wichtig zu wissen

– Rohe Kichererbsensamen enthalten den Giftstoff „Phasin“ und können vom menschlichen Körper nicht verwertet werden. Die Giftstoffe zersetzen sich bei Hitzeeinwirkung, daher die Kichererbsen immer nur gut durchgegart verzehren.

– Kichererbsen sind eine wichtige Proteinquelle und können in getrockneter Form oder schon fertig gekocht in der Dose erworben werden. Es gibt auch Kichererbsenmehl zu kaufen.

– Getrocknete Kichererbsensamen sollten, wie alle Hülsenfrüchte, mindestens 12 Stunden vorher eingeweicht werden, damit sie vom Körper besser verwertet werden können.

2 Gedanken zu “Experiment selbst gemachte Falafel aus dem Backofen

Was denkst Du? Lass mich/uns daran teilhaben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s