Liebesbrief an Pippi Langstrumpf

Meine kleine Pippi Langstrumpf,

ich wünschte, dass ich deinen Schmerz auf mich nehmen könnte. Ich wünschte, ich könnte Dir all den Kummer ersparen. Ich wünschte, ich könnte deine Tränen und dein Schluchzen weg zaubern. Ich wünschte, Du würdest nicht dieses finstere Loch in deinem Herzen spüren.

Ich würde für Dich alles so lassen, wie es ist, wenn ich es könnte.

Doch, dass kann ich nicht.

Alles, was ich tun kann ist, Dich in meinen Armen zu halten und deine Tränen immer wieder zu trocknen. Dir über deinen Rücken zu streicheln und fest an mich zu drücken. Dir all meine Liebe zu schenken, und Dir die Sicherheit zu geben, die Dir im Moment zu fehlen scheint. Dir zu erklären, dass Du nichts falsch gemacht hast oder falsch machst. Dir zu sagen, dass Du keine Schuld an den Dingen hast.

Es tut mir unendlich Leid, dass Du dich so fühlst. Ich weiß, dass ich zumindest eine Teilschuld daran habe. Ich weiß, dass ich auch dazu beitrage, dass Du gerade unglücklich bist.

Bitte verzeih mir.

Mein Herz,

auch wenn Du gerade ein tiefes Tal unseres Drei seins durchschreitest und nicht verstehen kannst, warum alles so ist, wie es ist.

Ich bin für Dich da.

Ich halte Dich.

Ich umarme Dich.

Ich liebe Dich. Mit allem, was ich bin.

Was denkst Du? Lass mich/uns daran teilhaben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s