Last-Minute (DIY) Geschenke

Braucht ihr noch Inspirationen für Weihnachten und mögt ihr gern selbst gemachte Dinge? Dann hätte ich die ein oder andere Idee für Euch, was auch das Zeug zu einem schönen Weihnachtsgeschenk hat 🙂

Genähtes

Nähliebe_Geb.geschenk_2

Kosmetiktasche(n) / (c) Der grüne Mami Blog

Das hier ist die Kosmetiktasche Susi von Pattydoo. Das Schnittmuster ist kostenlos. Falls ihr also noch etwas Baumwollstoff und Vlieseline zu Hause habt (im Idealfall noch einen Reißverschlussfuß) und Euch die Nähmaschine einigermaßen vertraut ist, wäre das eine schöne Idee.

Ich würde mich immer noch eher als Anfängerin bezeichnen und habe bis zu diesem Zeitpunkt noch nie einen Reißverschluss irgendwo angenäht oder wußte, was Kellerfalten sind 😉 Das Video zu dem Schnittmuster ist jedoch absolut empfehlenswert (bitte erst einmal von Anfang bis zum Ende ansehen!) und auch eine blutige Anfängerin wird so etwas Zauberhaftes hinbekommen. Versprochen!

Die kleineren Täschchen hatte ich hier schon mal vorgestellt. Auch die sind echt easy, vor  allem aber schnell zu machen. Ihr könnt Euch die Größe ja nach euren Bedürfnissen anpassen und statt Klettverschluss einfach Kam Snaps nehmen.

 

Ansonsten kann ich Euch Pattydoo´s Seite an sich nur empfehlen. Mit ihren Videos schafft sie es, selbst schwierigere Projekte einem so verständlich zu erklären und zu zeigen, dass man die Dinge einfach mal ausprobieren muss. Außerdem hat sie echt viele kostenlose Freebies im Angebot.

Katha von Bananenmarmelade hat auf ihrem Blog eine gut verständliche Nähanleitung für eine Mini-Geldbörse geschrieben. Vielleicht ist das ja was für Euch?

Ich hab noch ein ganz besonderes Nähprojekt für Kinder. Ich muss gestehen, dass ich es selbst noch nicht ausprobiert habe. Es ist jedoch schon auf meiner langen „Das will ich noch unbedingt machen“ Liste 😉

Schaut doch mal in der Facebook Gruppe von HerzWolke vorbei und bewundert ihre Kuscheldrachen. Ihre Schnittmuster sind kostenlos und die Stofftierchen einfach herzig. Was ich bisher mit bekommen habe, sind die gar nicht so schwer zu kreieren. Ich würde wahrscheinlich auf den kuschelweichen Plüschstoff von kullaloo zurück greifen. Die haben aber auch sonst total nette Sachen für Nähbegeisterte.

Wem das zu heikel ist, aber trotzdem was für seine Kids machen möchte, empfehle ich die Leggings (von 74/80 – 134/140) „LittleLegLove“ von nEmadA. Ihr müsst Euch da leider ein bisschen durchscrollen, da sie die Datei in einer Dropbox abgelegt hat.

Ich könnte Euch noch viel mehr Anregungen geben, aber das sollte für das Erste genügen 😉

 

Gewolltes

Wem das Nähen nicht so liegt, aber gern mit Strick- oder Häkelnadeln umgeht, dem kann ich Mützen und Schals ans Herz legen. Besonders dickes Garn ist im Nu verstrickt. Ich rede von Nadelstärken (=NS) 10, 12 oder mehr. Wenn ihr „nur“ Garn für NS 5 oder 6 Daheim habt, dann nehmt doch einfach zwei Knäule zusammen! Lasst Euch von meinen Beispielen, die ich Euch oben unter Mützen und Schals verlinkt hab, inspirieren! Bei einem Schal, den ich heute immer noch gern trage, habe ich sogar drei oder vier verschiedene Knäule verarbeitet.

Für dieses Jahr stricke ich meinen Mädels und mir neue Mützen mit Neongarn. Schaut mal hier, das mein ich … Und weil ich wieder mal Lust auf was komplett anderes hatte, habe ich mir von MyOma auch je eine Anleitung für meine Mädchen und für mich mit bestellt. Wäre doch auch ein feines Weihnachtsgeschenk 🙂

Meine Mädchen sind von ihrem gehäkeltem Essen für ihre Kinderküche total begeistert und spielen damit sehr gern. Die sind auch sehr schnell gehäkelt.

Für die Kreativlinge unter Euch, die gut mit einer Häkelnadel umgehen können, habe ich noch was sehr Nettes. Wie wäre es mit einem gehäkeltem Mandala oder Traumfänger? Die gibt es in unterschiedlichen Ausführungen mit Videos auf Youtube. Schaut mal, zum Beispiel hier, hier, hier oder hier.

 

Kreatives / DIY 

Was ich noch ganz oben auf meiner Liste habe, ist ein persönlich gestalteter Kalender. Das geht aber auch für Notizbücher oder Hausaufgabenhefte oder Ähnliches. Auf Youtube habe ich dieses Video dazu gefunden, allerdings gibt es dazu noch jede Menge mehr Beispiele.

Was ich auch sehr fein finde, sind selbst geknüpfte Armbänder. Ich mag die Anleitungen von mademomselle – klick hier und hier.

 

So, wenn Euch noch was dazu einfällt oder ihr mehr Inspirationen braucht, lasst es mich wissen 🙂
Frohes DIY´en und lasst es Euch gut gehen

Eure Paula

 

 

Was denkst Du? Lass mich/uns daran teilhaben :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s